HERZLICH WILLKOMMEN 

auf unserer Homepage der Pfarrei St. Bartholomäus in Julbach

Das österliche "Trotzdem"

Wenn alles zerbricht

und das Licht am Ende des Tunnels nicht kommt.

Wenn Hoffnungen zerstört sind

und kein Trostwort mehr das Herz erreicht.

Wenn die Luft ausgeht,

kein langer Atem mehr das Durchhalten ermöglicht.

Und wenn der Karsamstag unendlich lang

und die schreiende Grabesruhe

nicht Entspannung, sondern Enttäuschung bietet.

Dann wird das Trotzdem der Auferstehung

zu einem Kraftakt Gottes,

immer neu, in jedem Menschen.

Dann wird die Liebe Gottes

gegen die Abkehr und die Sünde des Menschen

zum lebensspendenden Atem.

Auferstehung ist Gottes Trotzdem

gegenüber Tod, Dunkelheit und Verzweiflung.

Denn unsere Kraft reicht oft

nicht einmal für diesen Trotz.

Johann Pock, Ostern 2021, inmitten der Coronapandemie


Vers des Tages

"Jesus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben."